You are on page 1of 7

Unterrichtsplanung „Fremdwörter verstehen und anwenden“

Klasse: 4/ II
Fachgegenstand: Deutsch
Datum: 14. 4. 2010
Sachanalyse:
Zu allen Zeiten wurden Wörter aus anderen Sprachen in die deutsche Sprache aufgenommen.
Besonders neue Erfindungen und Entdeckungen wurden in unsere Sprache übernommen. Das
Fremdwort ist hinsichtlich Lautstand, Betonung, Flexion, Wortbildung oder Schreibung der
Zielsprache meistens so unangepasst, dass es als „fremd“ empfunden werden kann. Das heißt,
die Fremdwörter klingen auch heute noch „fremd“. Viele dieser Wörter sind jedoch in den
alltäglichen Sprachgebrauch übergegangen und werden auch von den SS verwendet, ohne sie
als Fremdwörter zu empfinden. Manchmal ist es unumgänglich Fremdwörter zu verwenden,
weil sie den Sachverhalt kurz und genau bezeichnen. Aus diesem Grund ist es für die SS
wichtig über Aufbau, Bedeutung und Schreibweise bestimmter Fremdwörter Bescheid zu
wissen.
Bei vielen Wörtern werden bestimmte Fremdwortsilben verwendet, die schon auf die
Bedeutung der Wörter hinweisen. Folgende Silben werden oft in Verbindung mit anderen
Wörtern verwendet:
anti (gegen), mono (allein), psych (Seele), auto (selbst), gramm (schreiben), phon (Klang,
Ton), sub (unter), bio (Leben), makro (groß), physi (Natur), a,ab (weg), con/com (zusammen),
mikro (klein), poly (viel), tekle( fern), mobil (beweglich), video (sehen)

Verwendete Literatur:
Pramper u.a.: Deutschstunde 4. Linz, 2008. S. 68 ff.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fremdwort

Stellung im Lehrplan
Der Deutschunterricht muss mit den anderen Unterrichtsgegenständen verknüpft gesehen
werden. Er soll die sprachlichen Mittel sichern und erweitern, damit die Schülerinnen und
Schüler sich über Sachthemen, über Beziehungen und über Sprache angemessen verständigen
können. Die Schülerinnen und Schüler sollen Wissen über Sprache erwerben und anwenden,
wie es für einen möglichst fehlerfreien Sprachgebrauch notwendig ist.

Didaktische Analyse
• In dieser Stunde befassen sich die SS mit der Funktion bzw. der Bedeutung von
Fremdwörtern. Als Einstieg veranstalten die LP ein „Hangman“ Spiel. Die SS sollen
dabei das Wort „Kommunikation“ erraten.

Nachdem die SS das Wort erraten haben, findet ein Lehrer-SS Gespräch statt:

E: Wer kann mir denn die Bedeutung dieses Wortes erklären?

Die SS nennen daraufhin ihre Erklärungen. Die LP lenken das Gespräch und achten
darauf, dass man auf die eigentliche Bedeutung des Wortes kommt.

Das Wort „Kommunikation“ stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und kommt
von dem Wort „communicare“. Das Wort bedeutet „zusammenkommen, etwas
gemeinschaftlich machen, sich besprechen“. Ihr seht also, dass das schon sehr nahe an
die heutige Bedeutung herankommt.

C: Was ist denn das Wort „Kommunikation“ für ein Wort? Wie nennt man solche
Worte im Allgemeinen?

Die SS sollen dabei auf den Begriff „Fremdwort“ kommen.

E: Fremdwörter werden im heutigen Sprachgebrauch sehr häufig verwendet. Oft


werden die Fremdwörter aus Silben zusammengefasst.

C: Beispiele für solche Silben sind „mikro“ (klein), „tele“( fern), auto (selbst), oder
anti (gegen). Kann mir jemand ein Fremdwort, das aus solchen Silben
zusammengefasst wurde, nennen?

Die SS nennen unterschiedliche Fremdwörter. Diese werden von C. an die Tafel


geschrieben. Die LP klären gemeinsam mit den SS immer die Bedeutung der Wörter.

• In diesem Schritt sollen die SS selbst Fremdwörter bilden. Dafür teilt der/die
GewinnerIn des Hangman Spieles vorbereitete, durchgemischte Blätter aus. Auf
diesen befindet sich je eine Silbe eines Fremdwortes. Die SS sollen nun
zusammenfinden, also die passenden Fremdwörter bilden.

KON – SUMENT (= VerbraucherIn, aus dem Lateinischen „consumens“ –


verbrauchend, verbrauchen)

ETI – KETT (= Aufkleber, Beschriftung, aus dem Französischen „etiquette“)

JUBI – LÄUM (= ein festlich begangener Jahrestag, kommt aus dem Lateinischen,
„iubilare“ bedeutet singen, jauchzen)

PSYCHO – LOGIE (= Wissenschaft über die Seele, früher auch Seelenkunde.


Entstanden aus dem griechischen „psyche“ (Seele, Geist) und dem Wort „logos“
(Lehre, Wort)

GAR – NIEREN (= schmücken, verzieren, kommt aus dem Französischen „garnir“,


das ausstatten, schmücken bedeutet)
IN – FORMIEREN (= in Kenntnis setzten, benachrichtigen, kommt
vom lateinischen „informare“, das Wort bedeutet bilden, befähigen,
berichten)

HY – GIENE (= Gesundheitspflege, Maßnahmen zur Sauberhaltung,


kommt vom griechischen Wort für Gesundheitslehre

RE - ALITÄT (= Wirklichkeit, kommt vom lateinischen „realitas“ für


Sache, Wirklichkeit)

APO – THEKE (= Geschäft für den Verkauf von Medikamenten, vom


lat. Wort „apotheca“, für Verkaufsstelle)

HOME – PAGE (= über das Internet aufrufbare Datei über ein


bestimmtes Unternehmen, eine bestimmte Person)

AUK – TION (= Versteigerung, kommt vom lateinischen Wort


„auctio“ für versteigern)

FANTA – SIE (= Vorstellung, Einbildung vom griechischen Wort


„phantasia“)

• Nachdem die SS zusammengefunden haben, werden die Wörter


einzeln vorgestellt. Dafür klebt die LP die Wörter mit Klebeband an
die Tafel. Dabei bespricht sie mit den SS die Bedeutung, bzw. lässt
sich von den SS die Bedeutung erklären. Es wird dabei auch auf die
dazugehörigen Verben verwiesen und die LP geht auch auf die
Herkunft der Wörter ein.

• Die SS verfassen nun mit den Fremdwörtern selbstständig Sätze.


Jedes Wort soll zumindest einmal in einem Satz vorkommen. Wichtig
dabei ist, dass die Wörter auch wirklich sinngemäß verwendet
werden. Besonders gut ist es, wenn mehrere Fremdwörter in einem
Satz verwendet werden können. Nachdem bereits einige Sätze
verfasst worden sind, werden diese vorgelesen. Diese Übung ist als
Hausübung fertig zu stellen.

• Falls es die Zeit zulässt, beginnen die SS mit der Übung 7 im Buch S.
70. Diese ist als HÜ fertig zu stellen.

Bedingungsanalyse
Unbewusst werden von den SS in der Alltagssprache Fremdwörter verwendet.
Viele Wörter werden die SS mit Sicherheit kennen, einige Wörter werden einer
Erklärung bedürfen. Wichtig wird es sein, auf die richtige Verwendung der
Fremdwörter zu achten. Falls die Übung im Buch gemacht wird, muss die LP am
Beginn den Rösselsprung aus dem Schachspiel erklären. Bei der Satzbildung
können bereits syntaktisch anspruchsvolle Beispiele eingefordert werden.

Rösselsprung: Der Springer - auch Pferdchen oder Rössel genannt - kann als einzige
Schachfigur andere Figuren überspringen. Beim Rösselsprung nimmt er zwei Felder vorwärts und
eins zur Seite - das funktioniert in alle Richtungen.

Ziele
Sachkompetenz
Die SS erraten das Wort „Kommunikation“
Fremdwörtersilben zu Wörtern zusammenfügen
Fremdwörter selbst zusammenfügen
Bedeutung von Fremdwörtern kennen lernen
Fremdwörter in Satzbeispielen anwenden

Sozialkompetenz
Die SS folgen den Anweisungen der Lehrerin.
Die SS arbeiten zusammen, so dass sie selbst Fremdwörter bilden können.
Methodenkompetenz
Die SS können Fremdwörter selbst zusammenfügen
Sie sind in der Lage die Fremdwörter in Beispielen anzuwenden

Individuelle Schwerpunkte
Auch in dieser Stunde findet freie Arbeit statt. Die LP wird klare Anweisungen geben, damit
die freie Arbeit möglichst geordnet und ruhig erfolgen kann. Auf Grund der Heterogenität der
Klasse wird die LP darauf achten, dass alle SS die Bedeutung der Fremdwörter verstehen und
diese auch richtig anwenden.

Verwendete Literatur bzw.


Nachschlagewerke

• Friedrich Holzinger u.a. (2007): Die Schulpraxis. Ein Handbuch für die
Schulpraktische Ausbildung APS. 2. Überarbeitete Auflage 2007. S. 49-53.
• Helmut Weber (WS 07/08): Unterricht planen und analysieren. Übungsteil. S. 8f.
• Pramper u.a.: Deutschstunde 4. Linz, 2008. S. 88.
• http://www.bmukk.gv.at/medienpool/886/hs22.pdf
• Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. Ungekürzte,
durchgesehene Ausgabe. Juli 2000.
• Der Duden. Das Fremdwörterbuch. Band 7. Berchtesgraden 2001.
Grobstruktur Unterricht

Schritte Teilziel Inhalt Methode Zeit


1 Die SS werden Die Klasse ist in Die SS 5 min.
ruhig. Erst wenn Leistungsgruppen stehen auf,
die gesamte geteilt. Es dauert jeder 10:55-11:00
Klasse ruhig ist, eine gewisse Zeit, versucht
wird der bis die SS der ruhig zu
Unterricht anderen Gruppen die werden.
begonnen. Klasse verlassen
haben.

2 Die SS werden Die LP veranstalten Lehrer 8 min.


zum Thema der mit den SS ein Schüler
Einführung Stunde Hangman Spiel. Die Gespräch 11:00-
in das hingeführt. SS erraten das Wort 11:08
Thema „Kommunikation“.
Durch das
Hangman Spiel Gemeinsam mit den
werden die SS LP klären die SS die
zum Thema Bedeutung des
hingeführt. Das Wortes.
Lehrer-SS
Gespräch klärt Gemeinsam mit der
das Vorwissen LP bilden die SS
der SS. selbst Fremdwörter
Fremdwörter mit den Silben
werden durch
Vorsilben selbst „mikro“ (klein),
gebildet. „tele“( fern), auto
(selbst), oder anti
(gegen)

3 In diesem Schritt Freiarbeit 10 min.


Erarbeitung Fremdwörter sollen die SS selbst
selbst Fremdwörter bilden. 11:08-
zusammenfügen Dafür teilt der/die 11:18
GewinnerIn des
Hangman Spieles
vorbereitete,
durchgemischte
Blätter aus. Auf
diesen befindet sich
je eine Silbe eines
Fremdwortes. Die
SS sollen diese nun
zusammenfinden,
also die passenden
Fremdwörter bilden.

Bedeutung von Nachdem die SS Lehrer- SS 10


Fremdwörtern zusammengefun Gespräch min.
kennen lernen den haben, Lehrervortrag
werden die 11:18-
Wörter einzeln 11:28
vorgestellt.
Dafür klebt die
LP die Wörter
mit Klebeband
an die Tafel.
Dabei bespricht
sie mit den SS
die Bedeutung,
bzw. lässt sich
von den SS die
Bedeutung
erklären. Es wird
dabei auch auf
die
dazugehörigen
Verben
verwiesen und
die LP geht auch
auf die Herkunft
der Wörter ein.

4 Fremdwörter in Die SS verfassen 12 min


Satzbeispielen nun mit den
Festigung 11: 28
anwenden Fremdwörtern
Verarbeitung selbstständig -
Sätze. Jedes 11:40
Wort soll
zumindest
einmal in einem
Satz
vorkommen.
Wichtig dabei
ist, dass die
Wörter auch
wirklich
sinngemäß
verwendet
werden.
Besonders gut
ist es, wenn
mehrere
Fremdwörter in
einem Satz
verwendet
werden können.
Nachdem
bereits einige
Sätze verfasst
worden sind,
werden diese
vorgelesen.
Diese Übung ist
als Hausübung
fertig zu stellen.

5 Fremdwörter Im Buch auf S. Zusatzübung


durch selber 70 sollen die SS
Zusatzübung
finden selbst
Fremdwörter
finden. Diese
sind unterhalb
neben der
richtigen
Erklärung
einzutragen