You are on page 1of 3

Nr. …………...………...…… Datum: …………………….…………………….

Das Horoskop
für ………………………………………………………...………..………………..………….. zur Zeit in ……………………………………………………………………..

Die Geburt fand statt am ………………………….……………………..……. um. ..…………….. Uhr ………...…..... Min.
zu ……………………………….…..……..………..…...…….…………. nach ……………..…..……………………………..…………….……………………..………………………………..

Die sphärisch trigonometrische Berechnung des mathem. Zenits und des Aszendenten des Horoskops.
Die geographische Position des Geburtsortes: = ………………………………………………... Länge, ……………………………………..…….…….. Breite.

Aufstellung. H. M. S.
Nebenrechnungen.
1. Vom ……...…..... 0 Uhr bis zur Geburt sind verflossen = ………………………..…
Umwandlung der ……….. Länge Korrektur für Zonen-Unterschied 2. Zonen-Unterschied: (±)= ………………………..…
Differenz zwischen
in Zeit: H. M. S.
……..…... Länge u. 1 h.
H. M. S. 3. Wahre Ortszeit: (= Mittl. Sonnenzeit) = ………………………..…
Zu Punkt 2.
=
= 4. Sternzeit-Unterschied: + = …………….……………
……...….. …………....…….…..…. …………………….. ……..…..……..
5. Wahre Sternzeit des Ortsmeridians: + =
= ……...…. Länge = …………………………
………..... …………..…....…......…… ………....……..

― = Kulminationspunkt: =
…….….... = ………....……..…........….
……..……...
……..…..……..
…………………………

Ist der Kulminations-Punkt größer als 24 St., so müssen 24h in Abzug gebracht werden.
……... L. = …………….……....….…. Differenz: =
……..…..……..
Sternzeit-Unterschied: Korrektur für Sternzeit: Umwandlung in Bogen: Berechnung des mathem. Zenits.
Umwandlung mit Hilfe der Laut Ephemeriden
Sternzeittabelle
H. M. S. h. =…..………….……….. log. tang. R.A.S. =
1. Mittag ……..... ………......... ………………..………….
Wahre
Ortszeit
M. S. Greenw. Z. = ………..…..….. ……... m. =……………….……… – log. cos. ∠ E 23° 27' = 9,96256
± ………. Längen-
–……….…H. =…………..….. .. ,……....….. unterschied
= ………..…..….. ……..... s. =……………....……….. log. tang. Länge S =
……………….....……… = ……...…..

Sternzeit des
+……….…M . =…………..……. ,…..…..….. Ortsmeridians
= ………….…..… R. A. =…………..…………….  od. ‡ Punkt: =
..……………………….……………..

+……….…S . =…………..….. .. ,…...…..….. Zu Punkt 5.


………..……..………...
(±) ..……………………….……………..
 od. ‡
Unterschied = Mit Hilfe der Sternzeit-Tabelle Mathem. Zenit =
……..…………... ,….....….... Punkt ………..……..………... ..……………………….……………..
wird für die in Zeit umgewandelte
abgerundet = ………………..… =….....…. östl. Länge der Längenunterschied R.A.S. =………………...……. Im Zeichen: = ……………………..………….. an der Ekliptik.
Zu Punkt 4. gefunden.

R.A. des mathem. Zenits


1. H A U S O. A. in welchem Quadranten? Im Qu.
am Äquator = ° ' ''
………… …...… ……..
………………..……….

+ 90° …...… '…….. '' Wenn im III. Qu. (O.A.) = °


………… ….....… …….... ' '' Polhöhe des 1. Hauses =
…...…... Breite des Geburts-
Obliqua Aszensio des
° ' ''  od. ‡ Punkt: = ° ' '' ortes:
1. Hauses = ………… …...… …….. ………… ….....… ……....

360° ……………..…... Wenn i. II. od. IV. Qu. (O.A.) = ° ' '' = ° ' ''
evtl. ab 1 Kreis = ………… ….....… …….... ………… ….....… ……....
nur wenn O.A. größer
° ' '' (O. A.) S. = ° ' ''
ist als 360° O. A. = ………… …...… …….. ………… ….....… ……....
Umleitung auf die Ekliptik.
log. cos. (O. A.) S. = …………. ° ….…..
' = ………..….….. Basis = 10,00000
+ log. cotg. Polhöhe = °
…………. ….….. ' = …...…..….….. – log. cos. (od. sin.) ∠ B = …… …… = ………………….…
° '
log. cotg. ∠ A = ……..…….…. = …….… °…..… ' Arith. Compl. = ………………….…
Wenn der ∠ B größer ist als 90°, so + log. cos. ∠ A = …… ° …… ' = ………………….…
sind 90° in Abzug zu bringen. (±) ∠ E 23° 27' + log. tang. (O. A.) S. = …… ° …… ' = ………………….…
∠ B = ……… ° ……… '
– 90° ∠ B = …….… °…..… ' log. tang. Lg. S. = ………………….…
∠ B = ……… ° ……… ' statt cos. wird dann sin. genommen.
Das sind ausgedrückt in Graden und Min. = …………………….……………..  od. ‡ P. = ……..… °…….….. '
(±) ……..… °…….….. '
Ausgedrückt im Zeichen: = …………………………...……………. = Aszendent Mitte des 1. Hauses: = ……..… °…….….. '
Bestimmung der Häuser-Mitten u. -Grenzen der 3fachen Einteilung
Horizont-Einteilung ‘ Ort-Einteilung Mundan-Einteilung Siehe
Bezeichnung Ephemeriden
‘ Zeichen
H. E. S. E. M. E.
Häusermitten in Lg. ‘ am …….…..……. = ………..…..…………….……………..
allen Zeichen ASZ =…………...………. ‘ Ort =…………...……….  =…………...………. – ‘ am ………...……. = ………..……..………….……………..
½ Zeichen + 15° + 15° + 15° Bewegung in 24 h = ………..………..……….……………..

Häusergrenzen Di. Log. für ……….……….. = ………..………..……….……………..

in allen Zeichen =……….……….. =……….……….. =……….……….. + " " " Greenw.Zt. = ………..………..……….……………..

Die Feststellung des Diurnal-Logarithmus für die Greenwichgeburtszeit.


Diurnal-Log. = ………..…….………….……………..

H. M. S. Beweg. d. ‘ b. z. Geburt = …………….…………. Zeich.


Die Ermittlung des Diurnal-
Logarithmus zur Berechnung
Wahre Ortsgeburtszeit = …..………………………...…………………. + ‘ um 0 Uhr = ……….....…………….………………..

der Gestirnorte geschieht durch


…………………. der umgewandelten
± …........... Lg. d. Geb. Ortes = …..………………………...…………………. ‘ zur Geburt = ……….....…………….………………..

……………….. Länge des Geburts- Greenw. Geb. Zeit = …..………………………...…………………. Der Stand der langsamen Plan
ortes ……... der wahren Ortszeit. hierfür der Diurnal-Logarithmus muß die festgestellte Bewegu
= …..………………………...………………….

Man benutze nun das graduierte Horoskopschema und zeichne sauber die Häuser-Mitten und -Grenzen sowie die
Planetenorte hinein. Alsdann schneide man die Rundung aus und klebe dann das Horoskop derart in den Kreis,
daß Aszendent und Deszendent sich decken. Die Aspekte werden nach Bestimmung in das Aspektarium eingetragen. Für die Wertebestimmung der
Pl. ist ein diesbezügl. Formular zu verwenden.

Aspekte der Häusermitten: (3fach) ‘ Es befinden sich


Horizont-Einteilung ‘ Ort-Einteilung Mundan-Einteilung ’ …………….. Pl.
in Feuer-Zeichen
…………….. " " Erde- "
1. Haus = “ …………….. " " Luft- "
…………….. " " Wasser- "
2. Haus =

…………….. Pl. in Kardinal-Zeichen
• …………….. " " Feste- "
3. Haus = …………….. " " Veränderl.- "
— …………….. Pl. in Elektr. Zeichen
4. Haus = – …………….. " " Magnet- "

…………….. Pl. über


5. Haus = À …………….. Pl. unter
der Erde

6. Haus =
Á
7. Haus =
û
8. Haus = Å
9. Haus = †
Mathem.

Zenit
10. Haus =

11. Haus =
Aspektarium
12. Haus =
Die Kardinalsignifikatoren des Horoskops.
Aszendent: . . ……………..……... Meistbesetztes Zeichen: . ……………………..…………….. Pl. in den 10. Häusern: . ……………………..……………..

Mathem. Zenit: ……………..……... Dispos. dieses Zeichens: . ……………………..…………….. Der stärkste Planet: . . ……………………..……………..

Geburtsgebieter: ……………..……... Pl. in großer Elevation: . ……………………..…………….. Der wichtigste ‘ Aspekt: ……………………..……………..

Sonnenzeichen: ……………..……...
(3fach) Stunden-Regent: . . . ……………………..……………..

Sonnendispositor: ……………..……... Pl. im mathem. Zenit: . ……………………..…………….. Geburtstattwa: . . . ……………………..……………..

Mondzeichen: . ……………..……... Pl. in den 1. Häusern: . ……………………..…………….. Tages-Regent: . . . ……………………..……………..

Wochentag: ………………………………………….. Zu- od. abn. ’ : …………………………………………


Die Berechnung der Planetenorte für den Geburtsaugenblick.
Wahre Geburts-
Ephem. ’ Zeichen Ephem. “ Zeichen Ephem. ” Zeichen Ephem. • Zeichen Planetenstände

Lg. ’ = .……….....……………….………. Lg. “ = .……….....……………….………. Lg. ” = .……….....……………….………. Lg. • = .……….....……………….………. Zeichen


– ’= .……….....……………….………. – “= .……….....……………….………. – ”= .……….....……………….………. – •= ‘=
.……….....……………….………. ° ' ''
’= ° ' ''
= .……….....……………….………. = .……….....……………….………. = .……….....……………….………. = .……….....……………….……….
für ……………. = .……...…………. für ……………. = .……...…………. für ……………. = .……...…………. für ……………. = .……...…………. “ = ° ' ''
= .……...…………. = .……...…………. = .……...…………. = .……...…………. ” = ° ' ''
• = ° ' ''
= .……...…………. = .……...…………. = .……...…………. = .……...………….
— = ° ' ''
= ………...…………. Zeich. = ………...…………. Zeich. = ………...…………. Zeich. = ………...…………. Zeich.
– = ° ' ''
+ ’ = …………..……………………… ± “ = …………..……………………… ± ” = …………..……………………… ± • = …………..……………………… À = ° ' ''
™ = ° ' ''
’ = …………..……………………… “ = …………..……………………… ” = …………..……………………… • = …………..……………………… Á = ° ' ''
neten — – À ™ Á bei der Geburt kann einfach abgeschätzt werden. Bei rückläufigen Planeten û= ° ' ''
ung bis zur Geburt von 0 Uhr in Abzug gebracht werden. Die Deklinationen der Planeten þ= ° ' ''
werden auf dieselbe Weise berechnet.
Å= ° ' ''

Radix Horoskop

Bearbeitet:
von ………………...………………………………...……………….